Das erste Weblog: Vorbereiten, erste Schritte, Zusatzprogramme

Das erste Weblog – einfach loslegen hilft Dir bestimmt weiter, wenn …

  • Du vorhast, zum ersten Mal ein Blog mit WordPress zu erstellen oder Du lange kein WordPress-Blog mehr erstellt hast, 
  • Du dieses Mal systematisch beim Blog-Erstellen vorgehen willst, 
  • Du abschätzen willst, welchen Arbeitsaufwand Du aufbringen musst, 
  • oder wenn Du einfach sehen willst, ob Du bei Deinem Blog an das Wesentliche gedacht hast. 

Du möchtest mit Deinem Weblog einfach loslegen?

Hier erhältst Du eine knappe Auflistung, wie Du Dein Weblog richtig vorbereitest, welche ersten Schritte Du gehen musst und welche Plugins Du installieren solltest.

Richtig vorbereiten

  1. sinnvolle Domain anmelden, 
  2. genügend Webspace (Webhosting) registrieren, 
  3. eigenes Masterpasswort und FTP-Zugang einrichten, 
  4. WordPress Software auf Webspace kopieren, 
  5. Datenbank anlegen,  
  6. Datenbankparameter in wp-config.php konfigurieren, 
  7. WordPress installieren
  8. gewünschtes WordPress Theme (Layout) installieren und aktivieren

(Die Punkte 4 bis 6 können bei Hostern entfallen, die einen Installationsassistenten anbieten oder das für Dich erledigen.)

Die ersten Schritte gehen

  1. Richtigen Einstellungen vornehmen
    (zumindest Permalinks und Zeit / Datum anpassen)
  2. Im Design das eigene individuelle Menü erstellen
  3. Erste Seite erstellen – aus rechtlichen Gründen am besten das Impressum
  4. Kategorien anlegen und löschen, Kategorie „Allgemein“ umbenennen
  5. Einen ersten Artikel erstellen und SEO optimieren
  6. Kopfbereich und Fußbereich beim Theme anpassen
  7. Gewünschte Farbeinstellungen vornehmen

Nun solltest Du Dein WordPress Blog sichern und einen Backup erzeugen

WordPress selbst empfiehlt folgende Lernschritte:

Erste Schritte
Editiere deine Startseite
zusätzliche Seiten hinzufügen
Besuche deine Seite
Weitere Aktionen
Verwalten von Widgets oder Menüs
Kommentare ein- oder ausschalten

Nützliche, kostenlose WordPress Plugins installieren

  • Plugin WordPress SEO von Yoast installieren, aktivieren und konfigurieren 
    … damit Deine Blogs besser gefunden werden. 
  • Plugin Antispam Bee installieren und aktivieren 
    … damit bei Dir weniger gespammt wird. 
  • Plugin Login LockDown installieren und archivieren
    ... damit Hackern das Leben erschwert wird, 
  • Plugin Contact Form 7 installieren und formatieren 
    … damit Du ein richtiges Kontaktformular hast (nach DSGVO),
  • Plugin Broken Link Checker installieren und archivieren
    ... damit Deine Verknüpfungen immer in Ordnung sind.  

Was ich bei Bedarf noch benutze: 
Dazu Really Simple Captcha installieren und integrieren
… um Spammen weiter zu erschweren,
Plugin Statify installieren und aktivieren 
... damit Du eine verständliche und Datenschutz-konforme Statistik bekommst, 
WP Super Cache installieren und aktivieren   
... damit Du den Seitenaufruf beschleunigst,

Und jetzt viel Spaß beim Bloggen!  

 

Schreibe einen Kommentar